Wirtschaft

Darum lohnt sich ein Energie Coaching

single-image

Anzeige Die Energiepreise steigen und damit auch die Energierechnungen. Zweifellos sollte jeder Verbraucher, der seine Stromrechnung senken möchte, zunächst seinen eigenen Verbrauch überprüfen. Alte Elektrogeräte stehen an erster Stelle. Nach Ansicht von Experten können Einsparungen erzielt werden, ohne in neue Geräte zu investieren. Sie empfehlen, die Einstellungen der Geräte genau zu überprüfen, da ein Router heute beispielsweise genauso viel Strom verbrauchen kann wie ein Kühlschrank und die Beleuchtung nicht mehr das größte Problem darstellt. Dank der sparsamen LED-Leuchten spielt das Ausschalten des Lichts bei unserer Stromrechnung keine so große Rolle mehr.

Es ist von entscheidender Bedeutung, dass sich alle Bereiche der Gesellschaft zur Energieeinsparung verpflichten und eine effiziente Nutzung anstreben. Die Industriesektoren verbrauchen die meiste Energie und verursachen daher die meiste Umweltverschmutzung. Der Begriff „Energieeffizienz“ bezeichnet das Verhältnis von Energieoutput zu Energieinput, d. h. den Einsatz von weniger Energie zur Erbringung einer Dienstleistung. Der Stromverbrauch in Europa ist in den letzten 10 Jahren um 2 % gestiegen. Deshalb lohnt es sich, die Bedeutung von Energie Coaching zu schätzen und die professionelle Beratung durch einen Energiemakler in Anspruch zu nehmen.

Was bedeutet Energie Coaching?

Vor allem in kleineren und mittelgroßen Siedlungen haben die für den Betrieb der Gebäude Verantwortlichen häufig nicht die Möglichkeit, den verschiedenen Möglichkeiten zur Energiesparung genügend Aufmerksamkeit zu schenken. Das Gleiche gilt für Schulen und Kindergärten – Schulleiter, die mit vielen anderen Aufgaben überlastet sind, sind sich der Möglichkeiten, Energie zu sparen und damit die monatlichen Strom-, Gas- und sonstigen Energierechnungen zu senken, nicht voll bewusst.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hier spielt das Energie Coaching eine wichtige Rolle, das professionelle Schulungen sowie nützliche und praktische Ratschläge und Anleitungen zum Energiesparen bietet. In vielen Städten und Gemeinden, in verschiedenen Privat- und Geschäftsgebäuden sowie in öffentlichen Gebäuden wie Schulen, Kindergärten, Museen, Galerien usw. werden regelmäßig Seminare durch professionelle Energiemakler abgehalten, die Angestellten und Bewohnern von Privatgebäuden sowie Geschäftsführern von Unternehmen beibringen, wie sie effektiv Energie sparen und damit ihre monatlichen Rechnungen wirksam senken können.

Durch den Besuch eines solchen Seminars lernen Sie nicht nur, wie Sie in vollem Umfang Energie sparen können, sondern Sie werden auch verstehen, wie sich die verschiedenen Arten von Energieträgern auf die Umwelt auswirken, wie Sie die Umwelt besser schützen können und was der optimale Energieverbrauch sowie Papierverbrauch im Alltag ist, so dass Ihr Wissen zu erschwinglichen monatlichen Rechnungen führen wird.

Was sollten Sie wissen, wenn Sie ein Unternehmen leiten?

Die Führung eines eigenen Unternehmens kann ein schwieriges Unterfangen sein. Und es kann noch komplizierter werden, wenn Sie die verschiedenen Arten von Ausgaben kennenlernen, die Sie übernehmen müssen. Gehälter, Miete, Betriebsmittel, Rechnungen und vieles mehr – all diese Faktoren können sich auf Ihr Budget auswirken und müssen bei der Führung Ihres Unternehmens berücksichtigt werden.

Vor allem Strom, Gas und Wasser sind recht teuer, und Sie möchten wahrscheinlich einen Teil Ihrer Ausgaben in diesem Bereich einschränken. Die gute Nachricht ist, dass man sich beim Energiesparen nicht nur auf die Aufrechterhaltung eines rentablen Unternehmens konzentrieren sollte, sondern auch auf den Schutz der Umwelt. Und in der Tat ist der Umweltschutz eine der wichtigsten sozialen Verpflichtungen, die jedes Unternehmen bei seiner Gründung eingehen sollte.

Investitionen

Natürlich sind einige Energiesparmaßnahmen, wie z. B. die Verwendung energieeffizienterer Geräte, mit einer Anfangsinvestition verbunden. Diese Investition wird jedoch mit Sicherheit zu erheblichen Einsparungen führen, die sich schnell in Ihren monatlichen Rechnungen bemerkbar machen werden. Es ist wichtig, einen genauen Blick auf Ihre Energiekosten zu werfen und herauszufinden, welche Bereiche Ihres Unternehmens den meisten Strom oder andere Energiequellen verbrauchen. Normalerweise verbrauchen Geräte zum Heizen und Kühlen den größten Teil. Auch Ihr Unternehmen könnte von einer Bewertung der Energieeffizienz profitieren. Energiemakler messen Ihren aktuellen Verbrauch und Ihre Treibhausgasemissionen, um Ihnen vorrangige Handlungsempfehlungen zu geben.

Investitionen in saubere Energie müssen mit Energieeffizienz und Energieeinsparungen Hand in Hand gehen. Innovative Lösungen können die Art und Weise, wie Energie erzeugt, gespeichert, transportiert und genutzt wird, grundlegend verändern. Der Übergang von fossilen Brennstoffen zu erneuerbaren Energien und sauberer Energie kann kurzfristig Auswirkungen auf Unternehmen haben, die von fossilen Brennstoffen abhängig sind. Mit gezielten politischen Maßnahmen und Investitionen in neue Fertigungskompetenzen können saubere Energien neue wirtschaftliche Chancen eröffnen.

Was sind die Energiespartipps für Unternehmen?

Bevor Sie Schritte in Richtung Energiesparen unternehmen, sollten Sie sich an einen kompetenten Energiemakler wenden, um ein professionelles Energie-Coaching zu erhalten, mit dem Sie Ihre Ressourcen bündeln und Ihr Unternehmen nachhaltig gestalten können.

  • Beauftragen Sie ein Energieaudit: Engagieren Sie ein Energieaudit-Unternehmen, um Ihr Büro oder Ihr größeres Unternehmen zu überprüfen. Viele Energieversorger bieten ein kostenloses Programm zur Energieprüfung an, um sicherzustellen, dass Sie Ihre Energie bestmöglich nutzen.
  • Wechseln Sie bestehende Glühbirnen aus: LED-Leuchtmittel haben einen geringeren Energieverbrauch und eine wesentlich längere Lebensdauer. Dabei werden Sie den Komfort und die geringeren Kosten sehr schnell spüren. Zudem können Sie sich auf die wesentlichen Aufgaben in Ihrer Firma konzentrieren, ohne ständig minderwertige Glühbirnen austauschen zu müssen.
  • Verwenden Sie die Hibernate-Funktion auf PCs und Laptops: Die Hibernate-Funktion auf Desktops und Laptops erlaubt es Ihnen, die Arbeit so zu erledigen, wie Sie sie beendet haben und am folgenden Tag an derselben Position weiterzumachen. Auf diese Weise können Sie Energie sparen und es gibt kein Risiko, dass Ihre Arbeit untergeht.
    YouTube

    Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
    Mehr erfahren

    Video laden

  • Verringern Sie den Papierverbrauch: Sie sollten nur bei Bedarf drucken. Dadurch wird nicht nur der Papierabfall reduziert, sondern auch der Energieverbrauch für den Druckvorgang vermindert. Dies wiederum führt zu einer längeren Lebensdauer des Druckers und natürlich zu niedrigeren Energierechnungen. Denken Sie jedes Mal, bevor Sie ein Blatt Papier ausdrucken, auch an den Planeten – er braucht mehr Bäume und weniger Kraftwerke.
  • Stellen Sie Geräte ab, wenn Sie diese nicht verwenden: Stellen Sie sicher, dass Sie alle Kaffeemaschinen, Klimaanlagen, Lampen, Mikrowellen, Scanner und Drucker in den Ferien und an den Wochenenden ausschalten, denn sonst verbrauchen sie weiterhin Energie, wenn sie an der Steckdose angeschlossen sind. Dadurch wird auch Energie gespart.
  • Entscheiden Sie sich für energiesparende Geräte: Energiesparende Geräte sind zwar etwas teurer, aber sie sparen über viele Jahre betrachtet eine Menge Geld. Dies betrifft alle Geräte, die mit Elektrizität funktionieren.
  • Überlegen Sie sich die Montage von Solarmodulen: Es ist bekannt, dass Sonnenenergie kostenlos ist. Außerdem ist sie eine erneuerbare und saubere Energiequelle. Es stimmt, dass die anfängliche Investition in Solarmodule nicht gerade billig ist, aber die Wahrheit ist, dass diese Kosten schnell wieder hereingeholt werden. Solarmodule sind sehr wartungsfreundlich und haben eine lange Lebensdauer.
  • Pflanzen Sie Bäume vor Ihrem Gebäude: Die Bepflanzung des Geländes um das Gebäude herum schützt es vor der starken Sonne im Sommer und den kalten Winden im Winter. Das ist eine schöne und frische Art, viel Energie zu sparen! Vergessen Sie nicht, dass diese Bäume noch lange nach Ihrem Tod existieren und für die Umwelt von großem Nutzen sein können.
  • Veranstalten Sie möglichst viele virtuelle Meetings: Mithilfe von technischen Lösungen wie Webex und Skype können Sie virtuelle Meetings abhalten, Präsentationen durchführen und Ferngespräche führen. So sparen Sie Geld für Flugreisen und Benzin, das Sie für neue Investitionen verwenden können.
  • Lassen Sie Ihre Angestellten von zu Hause aus arbeiten: Es ist keine schlechte Idee, Ihre Mitarbeiter einen oder mehrere Tage pro Woche von zu Hause aus arbeiten zu lassen. Moderne Technologien, wie z. B. VPNs, sorgen dafür, dass sich Mitarbeiter nahtlos und sicher mit dem Büronetz verbinden können. Auf diese Weise sparen Sie beim Heizen im Winter und beim Kühlen im Sommer.

Kompetenzen stärken, Ressourcen bündeln, Kräfte nutzen

Das Streben nach Energieeinsparung sollte nicht die alleinige Verantwortung und Verpflichtung von Geschäftsinhabern und Managern sein. Auch die Mitarbeiter sollten wirksam in diese Aufgabe einbezogen werden und durch ihr Verhalten zur Senkung der Energiekosten im Unternehmen beitragen. Wenn Sie ein Arbeitgeber sind, organisieren Sie eine Rallye zum Thema „Energieeinsparung“ und ermutigen Sie Ihre Mitarbeiter, sich aktiv zu beteiligen. Sie werden sehen, wie viele neue, interessante und bisher unbekannte Ideen Sie bekommen. Befolgen Sie diese wichtigen Schritte, und Sie werden sich im nächsten Monat über eine niedrigere Stromrechnung freuen. Und zu guter Letzt: Halten Sie sich auf dem Laufenden, was es Neues in Sachen Energiesparen gibt, tauschen Sie sich mit Experten auf diesem Gebiet aus, und Sie werden sehen, dass dies Ihrem Unternehmen mit Sicherheit helfen wird, nachhaltig zu sein.

Das könnte Sie auch interessieren!