Politik Wissen

Gleichberechtigung der Frau heute > Besondere Beispiele

single-image

Gleichberechtigung der Frau heute – 100 Jahre Frauenwahlrecht! Dieses Jubiläum gab es 2018 zu feiern. Nach dem Ende des ersten Weltkriegs im November 1918, hielten bereits sehr fortschrittliche Gedanken Einzug in die Gesellschaft. Es begann ein reger Prozess der weiblichen Emanzipation im gesellschaftlichen Leben.

Nach dem Untergang der Weimarer Republik, wurde dieser komplett zunichte gemacht. Im dritten Reich wurden sie zurück in die traditionelle Rolle gedrängt. Dort hatten sie sich um Familie, Kind und Herd zukümmern. Bis zum Ende des zweiten Weltkriegs blieb das so.

Die vollständige Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau ist im Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland von 1949 verankert. Allerdings erst aufgrund eines Coups einiger Damen. Als die Gesetze damals formuliert wurden, waren 61 Männer und 4 Frauen beteiligt. Diese Ladies sind heute die sogenannten Mütter des Grundgesetzes. Elisabeth Selbert, Friederike Nadig (beide SPD), Helene Weber (CDU) und Helene Wessel trugen dazu bei, dass Artikel 3 Abs. 2 „Männer und Frauen sind gleichberechtigt.“ aufgenommen wurde.

Zuerst wurden sie mit massivem Widerstand seitens der Männer konfrontiert. Gleichstellung war nicht in ihrem Interesse bzw. hatte für sie keinerlei Priorität. Daraufhin gingen die weiblichen Abgeordneten an die Öffentlichkeit und bekamen große Unterstützung aus Gesellschaft und Presse. Ihre männlichen Kollegen, die nun um ihre Polit-Karriere fürchteten, fanden den Vorschlag plötzlich phantastisch. So wurde der Paragraf letztendlich doch noch aufgenommen.

Die Leistung dieser Frauen ist für die damalige Zeit sehr beeindruckend. Sie hatten Familie und Kinder, gingen aber dennoch einer so wichtigen Arbeit nach. Leider kamen ihre Karrieren nahezu zum Stillstand, denn die Männer hatten ihnen nie wirklich verziehen, dass sie ihnen damals die Hölle so heiß gemacht hatten.

Die Gleichberechtigung der Frau in der heutigen Zeit

Es war ein langer Weg, bis Frauen auch in der Realität die gleichen Rechte erhielten wie Männern. Noch in den 70-er Jahren zum Beispiel war es ihnen untersagt ein eigenes Konto zu führen und ohne Erlaubnis des Mannes Anschaffungen zu tätigen, die über die Gegenstände des alltäglichen Bedarfs hinausgingen. Mittlerweile sind solche Hürden beseitigt. Die Politik hat sehr viel getan in den letzten Jahren, um das Leben ein Stück besser zu machen.

Mit Angela Merkel haben wir seit 2005 eine weibliche Kanzlerin. Zudem sind immer mehr Ministerien einer weiblicher Führung unterstellt.

Die Einführung des Elterngeldes und der massive Ausbau der Kinderbetreuung hat dafür gesorgt, dass Mütter ihrem Beruf viel einfacher nachgehen können. Zudem sind die Rolle der Väter in der Erziehung aufgewertet.

In vielen klassischen Jungs-Berufen ist der Anteil an weiblichen Auszubildenden bzw. Studentinnen stark gestiegen. Zum Beispiel bei der Jagd. Diese Arbeit war bisher traditionell besonders männlich geprägt. Doch der deutsche Jagdverband titelt auf seiner Webseite, dass mittlerweile 24% er Klassen in Jagdschulen weiblich sind – Tendenz steigend. Wer heute einen Jagd-Shop betritt, der sollte sich also nicht wundern, wenn dort jede Menge Jagdjacken für Damen hängen und viele weitere Damen-Utensilien.

Gleiches gilt im Bereich Hochschule für Studiengänge wie Informatik oder Ingenieurwesen. Hier liegt der Frauenanteil bei circa 25%.

Es ist schon sehrviel erreicht. Aber es gibt noch einige gesellschaftliche Themen, an denen man arbeitet. Eines davon ist die Gender Pay Gap. Also der geschlechtlich bedingte Gehaltsunterschied, der heute immer noch existiert. Gleiche Arbeit – gleicher Lohn, so lautet die Devise für die Zukunft.

Die Chancen auf Verbesserung der Lage sind sehr gut. Denn in vielen politisch bedeutsamen Positionen ist der Anteil von Frauen stark gestiegen. Auch in der Wirtschaft wächst ihr Einfluss immer mehr. Vor allem Mädchen und junge Frauen von heute, haben gute Perspektiven dahingehend, dass sie schon bald in einer völlig gleichberechtigten Gesellschaft aufwachsen können.

Ihr Kommentar*

Das könnte Sie auch interessieren!

img-ads