Immobilien

Der Immobilien Coach – Tipps für Immobilienmakler im Verkauf

single-image

 387 Aufrufe,  1 Heute

anzeige

 

Wie in jedem anderen Geschäft auch, gibt es Immobilienmakler, die ums Überleben kämpfen und solche, die in Saus und Braus leben. Woran liegt das? Was ist der beste Weg, um als Makler erfolgreich zu sein? Liegt es an den möglichst vielen Jahren Erfahrung, die man sammeln muss? Oder vielleicht daran, wie man mit den Kunden kommuniziert? Oder doch am guten Marketing?

Die Antwort: Es ist eine Mischung aus allem. Immobilien sind ein komplexes Geschäftsfeld. Der Markt für Immobilien unterliegt immer wieder gravierenden Veränderungen. Daher wäre es vermessen zu sagen, dass es einen goldenen Weg für alle gibt. Deswegen versuchen wir in unseren Coaching Angeboten rund um das Thema Immobilien einen möglichst vielseitigen Ansatz zu bieten, bei dem auf alle wichtigen Faktoren eingegangen wird.

Unsere Coaching-Tipps für Immobilienmakler

Einige unserer Kunden aus dem Bereich Immobilien kamen auf uns zu, weil ihre Karrieren stagnierten. Sie stellten uns Fragen darüber, ob es mit ihrer Persönlichkeit zu tun hätte? Ob andere womöglich besser verkaufen als sie? Woran könnte es liegen, dass sie nicht so gut sind in ihrem Job. Aus diesem Grund haben sich einige Kollegen ausgiebig mit der Thematik befasst. Sie befragten im ersten Schritt ihre persönlichen Kontakte und sammelten die wichtigsten Anregungen. Zudem lernten sie eine Menge aus Büchern zum Thema. So konnten sie das entsprechende Wissen aufbauen, um ein umfangreiches Immobilien Coaching auf die Beine zu stellen, das eine exzellente Qualität und wirkliche Unterstützung bietet.

Unsere Experten haben vier Schlüsselfaktoren ausgemacht, an denen es zu arbeiten gilt. Sie sind jedoch als aktuelle Momentaufnahme zu sehen. Gut möglich, dass in ein paar Jahren ganz andere Faktoren nötig sind, um erfolgreich zu sein in diesem Geschäft.

Networking

Der Immobilienmakler Dresden gab uns die wertvolle Information, dass Kontakte die wohl wichtigste Einnahmequelle sind. Richtig dicke Immobilien-Investments, bei denen das große Geld finden, finden häufig Off-Market statt. Millionäre und reiche Investoren schreiben nicht öffentlich aus. Einfach deshalb, weil die wohlhabenden Eigentümer nicht möchten, dass andere Menschen etwas über ihre Vermögenslage erfahren. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie Ihre Fähigkeiten im Bereich Netzwerkbildung im Premium-Segment ausbauen. Es hilft nicht, sie müssen in der Welt der reichen und wichtigen Leute verkehren können als wäre es das selbstverständlichste auf der Welt. Individuelle Unterstützung auf diesem Gebiet ist der wichtigste Schwerpunkt in unserem Coaching.

Internet-Marketing

Die Masse macht´s. Beziehungsweise ist es einfach so, dass es im Bereich der Immobilien die Suchmaschine und soziale Netzwerke der sicherste Lieferant ist für einen stabilen Kundenfluss sind. Unser Schwerpunkt liegt daher im Bereich SEO und professionellem Content Marketing. Damit sorgen Makler für ein solides Grundrauschen.

Argumentationstechnik und Psychologie

Man sagt, man verkauft keine Immobilien, sondern Träume. Wir dagegen sind der Ansicht, dass man sich im Bereich Immobilien eine einseitige Verkaufspsychologie keinesfalls leisten kann. Laut dem Process Communication Model gibt es unterschiedliche Menschentypen: Logiker, Beharrer, Träumer, Empathen, Macher und Rebellen. Sie alle müssen auf unterschiedlichen Wegen angesprochen werden. Daher feilen wir mit unseren Kunden an der Art, wie sie mit wem sprechen. So erreichen sie bei weiten höhere Verkaufserfolge und bekommen Zuschläge für Immobilien-Geschäfte, die sie vorher nicht erhalten hätten.

Aussortieren

Im Laufe der Jahre trifft man auf Menschentypen, die ein besonderes Ärgernis darstellen. Sie laden zum Gespräch, wollen sich die Dinge „mal anhören“, fordern eine ausführliche Beratung und am Ende passiert nichts. Sie können sich einfach nicht entscheiden, ob sie ihre Immobilie verkaufen sollen. Ob sie mit einem Makler zusammenarbeiten wollen oder nicht. Und wenn ja, dann mit welchem usw.

Unsere Erfahrung zeigt: Manchmal ist es besser Interessenten schon am Telefon abzusagen. Sie kosten viel Zeit und Geld und werden niemals Umsatz generieren. Trauen Sie sich daher auch mal zu Leute einfach abzulehnen. Das schont ihre Kapazitäten für gute Geschäfte. Wir helfen gerne dabei.

Das könnte Sie auch interessieren!