Wirtschaft

Live Übersetzung bei Speakern und was dabei für den Auftritt und die Website zu beachten ist

single-image

 336 Aufrufe

In Deutschland gibt es Hochschulen und Unternehmen, die zu den besten der Welt gehören. Wir sind eine absolute Exportnation, deren Fachkräfte im Ausland hoch gehandelt werden. Das einzige Problem, bzw. eher ein Hindernis ist, dass die Sprache international nicht so weiträumig geläufig ist, wie Englisch, Französisch oder Spanisch usw. Um sich für den Rest der Welt verständlich zu machen, müssen Informationen deutsche Experten immer erst einer Übersetzung unterzogen werden.

Schöne neue Welt für echte Persönlichkeiten

Für Coaches und Speaker von Format besteht heute die Möglichkeit, vielleicht sogar die Notwendigkeit ihr hochkarätiges Wissen einem internationalen Publikum zu präsentieren. Warum auch nicht. Wenn jemand hierzulande zu den besten seiner Zunft gehört, dann muss man sich nicht nur auf einen kleinen Bereich der Weltkarte als Absatzmarkt konzentrieren. Das Internet bietet alle Voraussetzungen zur Expansion. Wir beleuchten daher das Thema Möglichkeiten zur Übersetzung von Live-Auftritten. Denn sie sind eine wichtige Basis des Erfolgs.

Als Speaker mehrsprachig auftreten

Im Fernsehen erleben wir es häufig, dass es problemlos machbar ist Menschen live zu übersetzen. Das passiert immer dann, wenn ein Gast in eine Sendung kommt, der die deutsche Sprache nicht beherrscht. Sie oder er können dann in ihrer Muttersprache reden, der Dolmetscher übersetzt simultan was sie sagen. Wird eine Frage gestellt, dann übersetzt der Dolmetscher das dem Gast über einen kleinen Kopfhörer in dessen Sprache. Ohne große Zeitverzögerungen kann eine gute Kommunikation in beide Richtungen aufgebaut werden.

Bei Coaches oder bei einem Speaker wäre das auch machbar, allerdings würde es bei den meisten Veranstaltungen dann doch das Budget sprengen. Zum Glück gibt es kostenlose Hilfe aus dem Hause Google. Google hat eine neue Funktion vorgestellt, mit der man jede Sprache in Echtzeit übersetzen kann. Ja, Sie haben richtig gelesen. Es handelt sich direkt um gesprochene Sprache, nicht um Texte, die man irgendwo eingibt.

Der überarbeitete Google Assistant ist für diesen Zweck angepasst worden. Sie können nun ihr Gerät (PC, Tablet, Smartphone) mit der App darauf als Übersetzungsinstrument verwenden. Mit Hilfe des Mikrofons kann die Stimme eines anderen erfasst werden. Sie müssen es lediglich auf die Person richten oder auf einen Lautsprecher, aus dem ein Text in einer anderen Sprache kommt. Der Google Assistant wird dann live übersetzen und ebenfalls in gesprochener Sprache direkt ausgeben.

So einfach wäre es also eigene Vorträge an die Welt zu richten und jeder könnte mitverfolgen, was Sie zu sagen haben.

Worauf achten beim Webauftritt

Bevor Sie jedoch zum Weltstar avancieren, ist es erforderlich, dass Sie sich im Ausland bekannt machen. Von alleine wird schließlich niemand auf Sie zukommen. Als einer der ersten Schritte steht sinnvollerweise die Webseitenübersetzung ins Haus. Nutzen Sie ihre bisherigen Inhalte und lassen Sie sie in andere Sprachen übersetzen. Guter Content aus dem Deutschen ist auch in einer anderen Sprache guter Content. Also wird Google schon ganz von alleine dafür sorgen, dass Sie über die organische Suche Traffic bekommen und in anderen Ländern bekannt werden.

Für den Anfang empfiehlt es sich auf Webinare und Übertragungen im Internet zu setzen. So können Sie sich relativ günstig eine höhere Reichweite aufbauen. Wichtig ist, dass Sie den internationalen Traffic Ihrer Webseite analysieren, um zu erfassen, in welchen Ländern Sie bereits bekannt sind. Für dieses Publikum empfiehlt es sich spezielle Landingpages zu basteln, wo alle wichtigen Infos erfasst sind. Sinnvoll ist es auch auf den Google Assistant hinzuweisen, mit dem die Leser eine Vorstellung in ihrer Sprache hören können. Zudem sollten Sie Online-Zahlungsmöglichkeiten einrichten, wie zum Beispiel PayPal oder Visa. So können Kunden in den exotischsten Ländern der Welt einen Zugriff auf Ihren Stream bezahlen.

Das könnte Sie auch interessieren!