Wissen

Alle Infos zum Red dot Design Award 2020

single-image

 178 Aufrufe,  1 Heute

anzeige

So ziemlich jede Berufsgruppe auf der Welt veranstaltet Wettbewerbe und vergibt durch eine Jury Auszeichnungen. Es gibt Preise für Friseure, Tätowierer, Lebensmittelhersteller, Coaches, Handwerker – einfach für alles. Auch im Bereich der Design-Branche gibt es mehrere. Einer der hierzulande bekanntesten ist der Red Dot Design Award. Wir schauen uns den Red Dot Design Award etwas genauer an und erklären, wie und wofür dieser vergeben wird.

Was ist der Red Dot Award?

Ins Leben gerufen wurde diese Auszeichnung von der Red Dot GmbH & Co. KG. Voraussetzung für die Teilnahme ist die Entrichtung einer Gebühr. Erst dann wird die Einreichung bewertet. Ist sie erfolgreich, dann wird ein Design mit einem „roten Punkt“ prämiert.

Wichtigste Kriterien dabei sind die Gestaltung von Produkten und die Bewertung der ganzheitlichen Markenkommunikation. Zudem werden auch technische Entwürfe von Prototypen gewürdigt. Somit kann nahezu jede Firma teilnehmen. Ob es um den Designer für die Packung vom Schokoriegel geht oder um Maschinendesign für die Industrie – sie alle können dabei sein.

Unterteilt wird zudem in zahlreiche Produktkategorien. Das heißt, im Rennen um die beste Marke, bestes Design und die beste Brand-Communication werden die Hersteller von Brillen, Autoradios oder Telefonen usw. getrennt voneinander beurteilt. Hierdurch ergeben sich jedes Jahr über 1.700 Red Dot Design Award Gewinner.

In der Jury dieses Wettbewerbs sitzen Experten und Fachleute aus unterschiedlichen Welten. Vor allem Designer, Professoren und Journalisten stellen die meisten Juroren. Sie bewerten die eingereichten Entwürfe in den unterschiedlichen Kategorien und vergeben dann gemeinsam den Red Dot Award.

Vorteilhaft für Unternehmen ist eine Teilnahme deshalb, weil der Award auch über Deutschlands Grenzen hinweg als prestigeträchtig betrachtet wird. Gewinner dürfen die Auszeichnung auf ihrer Web-Präsenz führen und ebenso auf ihre Produkten. Sie werden im Red Dot Museum in Essen ausgestellt. Zudem auf der Webseite und in den Jahrbüchern veröffentlicht.

Wer sind die Gewinner im Jahr 2020?

Wer sich für die Sieger jeder einzelnen Kategorie interessiert, der sollte sich angesichts der Masse an Preisen auf der Webseite umsehen. Dort wurde im August 2020 die komplette Liste veröffentlicht. Es sind über 1.700 Produkte prämiert wurden. Ein Blick lohnt sich auf jeden Fall. Die besten ihres Fachs haben dort ihre Design-Vorstellungen veröffentlicht. Für alle, die in diesem Bereich arbeiten, lohnt sich auf jeden Fall ein Blick auf diese herausragenden Exemplare als mögliche Inspiration.

Wer als Laie an die Sache herangeht und die Bilder durchforstet, der wird das Gefühl haben in die Zukunft zu blicken. Dort finden sich beispielsweise die neuesten Handys. Ihr Look ist einfach unglaublich, sie zeigen eine unglaublich hohe Designqualität. Auch Radios, Kopfhörer, Geräte aus der Unterhaltungselektronik sind allgemein gut vertreten. Sie sehen wirklich erstklassig aus und zeigen, dass die Arbeit als Designer eine Kunst ist, die den glamouröseren Kollegen aus der Modebranche in nichts nachsteht.

Viel Zeit, um sich auf den Lorbeeren auszuruhen bleibt jedoch nicht. Kaum sind die Sieger auf der Red Dot-Website veröffentlicht, geht schon die Anmeldung für das nächste Jahr los. Ab Oktober 2020 dürfen Hersteller wieder ihre Einreichungen vornehmen. Mal sehen, ob sich bestimmte Marken wieder besonders gut schlagen und eine Siegesserie hinlegen, oder ob die Konkurrenz diesmal die Nase vorne hat? Spannend und interessant wird es auf jeden Fall.

Das könnte Sie auch interessieren!