Immobilien Regional

Schulungen & Kurse für Gebäudereinigung

single-image

Anzeige

Es gibt Berufsgruppen, die wird es immer geben. Selbst im Krieg oder in der größten Rezession. Es sind zum Beispiel jene, deren Aufgabe es ist die menschlichen Grundbedürfnisse zu bedienen. Dazu gehören Dinge, wie Lebensmittel herzustellen und sie zu verkaufen. Oder Pflege von Menschen in Krankenhäusern und Altenheimen und ähnliches. Solche Jobs sind dafür bekannt, dass sie zwar nicht die sind, in denen man als Arbeitnehmer ein Vermögen verdient und beste Aussichten auf Karriere hat. Aber die möchte gar nicht jeder. Für viele Bürger reicht es schon aus, wenn sie sich ein gewisses Maß an finanzieller Sicherheit verschaffen, die langfristig angelegt ist. Mit Hilfe des Mindestlohns stellt nämlich der Staat sicher, dass dabei niemand ausgebeutet werden kann.

Wir beleuchten heute eine Berufsgruppe, die in eine ähnliche Kategorie fällt. Es geht dabei um diejenigen, die in der Gebäudereinigung tätig sind. Wir zeigen auf, warum es eine äußerst sichere Branche ist mit dauerhafter Jobperspektive. Und wir gehen darauf ein, mit welchen Schulungen die Mitarbeiter bzw. die Arbeitssuchenden optimal vorbereitet werden.

Warum ist Gebäudereinigung sowohl für die Gebäudeinhaber als auch für die Besucher von Bedeutung?

Gebäudereinigung bedeutet Saubermachen von privaten Gebäuden, gewerblichen Büroflächen oder Produktionsstätten. Diese Tätigkeit hat mehrere wichtige Funktionen:

Gebäudereinigung ist für Gebäudeinhaber und auch Besucher von Bedeutung. Ein sauberes Gebäude, in dem alles ordentlich ist, ist nicht nur wichtig, um ein angenehmes Umfeld zu schaffen, sondern auch, um die Gesundheit der Menschen zu schützen. Zum anderen spielt die Sauberkeit eine Rolle, weil Menschen, die zu Besuch kommen, den Eindruck von Ihrem Unternehmen daran beurteilen, wie es dort aussieht. Außerdem kann sie Ihre Mitarbeiter dazu motivieren, gerne in die Arbeit zurückzukehren, weil sie normalerweise eine ansprechende Arbeitsumgebung haben.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

In der Gastronomie und im Hotelgewerbe ist Sauberkeit ein Wettbewerbsfaktor, der Geschäftsentscheidend sein kann, um sich Kundenzufriedenheit zu verdienen.

In der Industrie ist Reinigung wichtig, weil zum Teil die Funktionsfähigkeit der Anlagen bedroht sein könnte. Späne, Staub und sonstige Ablagerungen könnten Maschinen in ihrer Funktionsfähigkeit beeinträchtigen. Des Weiteren geht es um die Sicherheit der Mitarbeiter. Ölflecken am Boden sind eine Stolperfalle mit Verletzungsgarantie.

Am wichtigsten ist jedoch ein anderer Faktor, so die Experten der Reinigungsfirma Basel. Sie betonen, dass die Gebäudereinigung dazu beiträgt, dass sich die Menschen nicht permanent mit Viren oder sonstigen Keimen anstecken. Denn nichts gedeiht so gut in schmutzigen Verhältnissen, wie Bakterien oder Ungeziefer, welches sie verbreitet.

Daher muss es Menschen geben, die dafür sorgen, dass die Sauberkeit und Hygiene permanent funktioniert. Egal ob Krise oder nicht. Ohne fachmännische Reinigung funktioniert die Welt nicht.

Doch selten machen die Unternehmen selbst ihre Gebäude sauber. Häufig sind es stattdessen Firmen für externe Gebäudereinigung. Sie gehen zu ihren Kunden vor Ort und führen solche Arbeiten aus. Wieso ist das so?

Was ist eine externe Gebäudereinigung?

Externe Gebäudereinigungen sind Firmen, die sich um die oben genannten Tätigkeiten kümmern. Sie decken ein diverses Spektrum an Dienstleistungen ab, von der Reinigung von Büros bis hin zur Reinigung von Baustellen oder gar einem eingeschneiten Haus. Was auch immer der Kunde braucht.

Für welche der angebotenen Leistungen der externen Gebäudereinigung besonders qualifiziert sein sollte, hängt vom Markt, vom Unternehmenszweck und vom Umfeld ab. Einige haben sich auf bestimmte Bereiche oder besondere Industrien spezialisiert.

Warum werden bevorzugt externe Gebäudereiniger beauftragt?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Grund für diese Art des Vorgehens ist es, dass sich langfristig herausgestellt hat, dass es besser ist nicht mit den eigenen Leuten sauber zu machen. Zum einen deshalb, weil wichtige Fachkräfte ihre Kapazitäten nicht damit vergeuden sollen ihre Büros selbst zu pflegen. Zum anderen deshalb, weil es immensen Aufwand verursacht sich ein Team dafür aufrechtzuerhalten. Kaum jemand ist in der Lage die Leute anschließend richtig auszulasten. Daher ist es viel günstiger, wenn externe Anbieter das übernehmen, weil deren Angestellte von einer Firma zur nächsten gehen. Der Markt ist riesig. Mitarbeiter werden immer wieder gesucht.

Was sollte bei der Gebäudereinigung beachtet werden?

Die Reinigung von Gebäuden ist kein einfaches Geschäft. Nur, wenn Sie Menschen mit den entsprechenden Fähigkeiten und der entsprechenden Ausstattung einsetzen, wird die Sache richtig funktionieren.

Empfehlenswert ist es auf jeden Fall, die Gebäudereinigung sowohl mechanisch als auch chemisch durchzuführen. Schmutz auf Mikro- und Makroebene wird somit ausreichend beseitigt.

Natürlich muss auch die Optik stimmen. Streifen von Fenstern säubern, Bilder, Akten, Ecken, Tische und Fenster richtig putzen, um sicherzustellen, dass alles in einem schönen Zustand ist. Das alles gehört zum Job.

Um diesen korrekt ausführen zu können, erfordert es Know-How. Warum?

  • Weil die Reinigungsgeräte und Maschinen richtig eingesetzt werden müssen. Nicht jeder kann sie einfach so bedienen.
  • Manche Stellen, Komponenten oder Geräte nur mit ganz bestimmten Reinigern bearbeitet werden dürfen, damit sie nicht geschädigt werden.
  • Kenntnisse darüber erforderlich sind, wie sich Keime verbreiten und wie man sie korrekt beseitigt.

Das ist ein weiterer Grund, warum Unternehmen lieber Fachleute an die Arbeit lassen, die sich über Jahre ein solches Wissen aufgebaut haben.

Wie wird man zur Fachkraft für Gebäudereinigung

Das erforderliche Wissen für den Job bringen die Gebäudereiniger ihren Leuten häufig selbst bei. Dafür werden bei der Einarbeitung verpflichtende Schulungen durchgeführt. Sie dauern teilweise nur wenige Tage oder Stunden. Häufig wird es modular geregelt. Jeder bekommt immer kurz und knapp das beigebracht, was am jeweiligen Einsatzort wichtig ist.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Des Weiteren gibt es private Schulungsanbieter und Fortbildungsinstitute, die sich in diesem Bereich betätigen. Sie vermitteln zum Beispiel in einem Wochenkurs, alle erforderlichen Kenntnisse. Im Falle von Arbeitslosigkeit übernimmt normalerweise die BfA die Kosten dafür. Handelt es sich doch um eine Schulung, die binnen kurzer Zeit jemanden in die Lage versetzt schnell vollständig produktiv tätig zu sein.

Des Weiteren gibt es Schulungen für diejenigen, die sich mit dieser Arbeit selbständig machen möchten. Oder, die eine Firma für Gebäudereinigung betreiben wollen. Sie bekommen alle notwendigen Informationen, um sich fachlich vorzubereiten. Geschult werden aber auch viele andere wichtige Themen drumherum. Dazu gehören zum Beispiel Aspekte, wie diese hier:

  • Welche rechtlichen Fallstricke sind zu beachten bei der Gründung einer Firma für Gebäudereinigung?
  • Welche Technologien und Mittel sind auf dem Markt gerade aktuell. (Dieses Seminar sollte immer wieder als Auffrischung bzw. Fortbildung besucht werden)
  • Ergonomisches Arbeiten für Putzkräfte – Worauf sollten Mitarbeiter achten, um ihre körperliche Gesundheit zu erhalten

Es gibt auf jeden Fall ein breites Angebot an Seminaren. Sowohl für Mitarbeiter als auch für die Betreiber solcher Firmen.

Wo findet man Jobs / Mitarbeiter in der Gebäudereinigung

Im Durchschnitt arbeiten in diesem Beruf weniger Akademiker. Häufig sind es Menschen ohne Ausbildung, mit einer Historie längerer Arbeitslosigkeit. Oder Leute, die nach längerer Zeit zu Hause wieder ins Arbeitsleben einsteigen möchten.

Anzeigen sind somit vor allem im Jobportal der Bundesagentur für Arbeit wichtig. Diese sind kostenlos und für jeden zugänglich. Zudem können auf solche Annoncen die Arbeitsvermittler reagieren und passende Kandidat:innen direkt zum Bewerbungsgespräch schicken.

Sehr gut ist die Chance bei Zeitarbeiten fündig zu werden. Sie haben meist einen großen Pool an passenden Leuten, die schnell einen Job suchen.

Das könnte Sie auch interessieren!