Regional Wirtschaft

Innovative Coachings für mehr Nachhaltigkeit in der Gastronomie

single-image

 118 Aufrufe,  1 Heute

Anzeige

Der 18.Juni ist der „Tag der Nachhaltigkeit in der Gastronomie“ der Vereinten Nationen. In Deutschland fand dieser Tag zum ersten Mal im Jahr 2018 statt. Nachhaltigkeit gewinnt in Zeiten des Klimawandels eine große Bedeutung und wird als zunehmender Wettbewerbsfaktor in der Gastronomie gehandelt. Immer mehr Gäste fordern ein Nachhaltigkeitsmanagement von Betrieben, in der Gesellschaft findet ein Umdenken statt.
Im folgenden Artikel erfahren Sie, was Nachhaltigkeit in der Gastronomie bedeutet und wie Nachhaltigkeit anhand eines Coachings gewinnbringend im eigenen Betrieb umgesetzt werden kann.

Was bedeutet Nachhaltigkeit in der Gastronomie?

Der Rat für die nachhaltige Entwicklung der Bundesregierung definiert den Begriff Nachhaltigkeit folgendermaßen: “Nachhaltige Entwicklung heißt, Umweltgesichtspunkte gleichberechtigt mit sozialen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten zu berücksichtigen“. Übertragen auf die Gastronomie bedeutet also die Umsetzung eines Nachhaltigkeitskonzeptes eine Entwicklung in den Themen Ökologie, Soziales und Wirtschaftliches.

Im Bereich Ökologie ist es zum Beispiel relevant, als Gastronom regionale Lebensmittel zu verarbeiten und bei Fleisch auf eine artgerechte Tierhaltung und kurze Tiertransporte zu achten. Auch die Vermeidung von Müll ist ein wichtiges Thema: Anstatt Lebensmittel am Ende des Arbeitstages wegzuwerfen, können diese gespendet werden. Im To-Go-Bereich kann Mehrweg-Geschirr statt Plastik-Geschirr genutzt werden.
Im Bereich Soziales ist eine gute Mitarbeiterführung wichtig. In Zeiten des Fachkräftemangels werden gute Servicekräfte, Köche und Weitere, kurz gute Mitarbeiter, die den Betrieb ausmachen und zu einem guten Image verhelfen, händeringend gesucht. Motivieren Sie Ihre Mitarbeiter täglich durch Wertschätzung, gute Arbeit zu leisten und Ihrem Betrieb langfristig treu zu bleiben.
Das Prädikat „Green“ gewinnt als Wettbewerbsfaktor an Bedeutung und trägt zu einer positiven Wirtschaftlichkeit des Betriebes bei. Gäste lieben Nachhaltigkeit. Nutzen Sie eine Nachhaltigkeit Ihres Gastronomiebetriebes für ein positives Image nach außen, bewerben Sie die Nachhaltigkeit und gewinnen Sie so Gäste, Umsatz und ein positives Bild. Nachhaltigkeit in der Gastronomie dient der positiven Abgrenzung zu anderen Betrieben.

Was bedeutet Coaching?

Coaching eine professionelle Beratung und Begleitung von Führungskräften mit Leitungs- und Steuerungsaufgaben. Durchgeführt wird ein Coaching von jeweiligen Experten in dem Unternehmensbereich.
Ein Coaching kann auch mit einer Gruppe durchgeführt werden, zum Beispiel mit Mitarbeitenden, für einen besseren Zusammenhalt im Team und ein besseres Arbeitsklima.
Ziel von Coaching ist die berufe Weiterentwicklung im individuellen Bereich für Sie als Führungsperson, in kollektiven Leistungsprozesses Ihres Teams sowie des gesamten Betriebes.

Nachhaltigkeitsberatung Gastronomie

Coaching und Nachhaltigkeit vereint, das bietet Ihnen eine Nachhaltigkeitsberatung Gastronomie, welche individuell auf Ihren Betrieb zugeschnitten ist. Gemeinsam mit einem Experten wird analysiert, welche Stärken Ihres Betriebes weiter entwickelt werden können und wie Sie Entwicklungspotentiale zukunftsorientiert und nachhaltig gestalten können.
Eine Nachhaltigkeitsberatung Gastronomie verläuft kundenorientiert, d.h. mit Ihnen gemeinsam, individuell angepasst an Ihre eigenen Ziele, Bedürfnisse und Ansprüche. Gemeinsam, mit einer Expertensicht von außen, kann einer Betriebsblindheit entgegengewirkt werden, Ihr Betrieb analysiert und neue, nachhaltige Wege gegangen werden.
Nachfolgende Beispiele zeigen, wie Abläufe und eine innerbetriebliche Wertschöpfungskette in den Bereichen Ökologie, Wirtschaftlichkeit und Soziales gemäß der Definition von Nachhaltigkeit optimiert werden können. In einer Nachhaltigkeitsberatung wird diese Analyse und Optimierung gemeinsam, individuell und passgenau für Ihren Gastronomiebetrieb umgesetzt:

Ökologie

Zitronen - aus dem Artikel - Innovative Coachings für mehr Nachhaltigkeit in der Gastronomie
9 Tipps für Nachhaltigkeit in der Gastronomie – Gastro-Academy.com

In einer Nachhaltigkeitsberatung in dem Bereich Ökologie geht es zum Beispiel um ein zukunftssicheres Lebensmittelsystem sowie um das Einsparen und das Schaffen von nachhaltigen Lösungen bei den Themen Energie und Entsorgung.

Lebensmittel

Gäste lieben regionale und saisonale Lebensmittel sowie Transparenz: In Ihrer Speisekarte können Sie die Herkunft Ihrer Lebensmittel oder des jeweiligen Gerichts angeben. Bei Fleisch achten Sie auf kurze Transportwege der Tiere sowie eine artgerechte Tierhaltung, worüber Sie ebenfalls in Ihrer Speisekarte informieren können. Noch besser ist ein reichhaltiges Angebot an vegetarischen und veganen Speisen.
Kaffee und Tee können aus Fair-Trade-Produktionen verwendet werden, Lebensmittel aus ökologischem Bio-Anbau gekauft werden. Gäste zahlen gerne mehr Geld für hoch qualitative Lebensmittel mit ihnen bekannter Herkunft.

Energie

Auch Gastronomiebetriebe können und sollten energieeffizient gestaltet werden: Wasser und Strom können, zum Beispiel durch Solaranlagen, selber erzeugt werden. Achten Sie auf den Einsatz energiesparender Geräte, zum Beispiel in der Küche, und profitieren Sie doppelt von einer Einsparung von Energiekosten und Nachhaltigkeit.
Nutzen Sie Jalousien, Erdwärme und Decken für Gäste anstatt Klimaanlagen, Erdgas oder Heizpilze. Mitarbeitende können betriebseigene Fahrräder als Transportmittel, zum Beispiel für den Transport von Speisen, nutzen.

Entsorgung

Gäste achten auf Plastik. Die Verwendung von Plastikstrohhalmen oder Plastikbehältern im To-Go-Geschäft wird von Gästen als negativ wahrgenommen. Nutzen Sie stattdessen lieber Strohhalme aus Glas und Metall, welche zudem das Getränk edler und exklusiver erscheinen lassen. Für das To-Go-Geschäft kann ein Pfandsystem von Behältern oder das Mitbringen eigener Behälter von Gästen eingeführt werden.
Einwegware sowie Einwegverpackungen sollten generell vermieden werden.
Achten Sie auf Abfalltrennung und Abfallvermeidung. Spenden Sie Lebensmittel, anstatt diese wegzuwerfen. Überarbeiten Sie Gerichte, bei denen regelmäßig viel Abfall an Lebensmitteln entsteht.
Nutzen Sie in den Sanitäranlagen Recyclingpapier und Textilien wie Handtücher.
Sie merken, Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Häufig handelt es sich um kleine Anpassungen, die bereits eine große Wirkung in der Nachhaltigkeit zeigen und von Gästen als positiv und lobenswert wahrgenommen werden.

Wirtschaftlichkeit

In einer Nachhaltigkeitsberatung in der Gastronomie wird gemeinsam mit Ihnen Ihr Umsatz und die Gästezufriedenheit analysiert, welche sich gegenseitig bedingen. Der Gast bringt das Geld und somit den Umsatz in den Betrieb. Gerade Stammgäste sind wichtig für einen hohen monatlichen Umsatz.
Zudem werden Sie in einer Nachhaltigkeitsberatung in der Gastronomie über Fördermaßnahmen für Ihren Gastronomiebetrieb informiert: So bietet das Bundesamt für Wirtschaft- und Ausfuhrkontrolle Fördermöglichkeiten für nachhaltig wirtschaftende Betriebe an.

Soziales

Soziale Nachhaltigkeit in der Gastronomie bedeutet Nachhaltigkeit in der Mitarbeiterführung. Mitarbeitende, egal ob Koch, Servicekraft oder Reinigungskraft sind individuelle Persönlichkeiten, welche Ihrem Gastronomiebetrieb zu Erfolg und Umsatz verhelfen. Nachhaltigkeit in der Mitarbeiterführung bedeutet Motivierung der Mitarbeitenden, langfristig und glücklich in Ihrem Betrieb zu arbeiten. Ebenfalls sind die Förderung einer individuellen Entwicklung von jedem Einzelnen sowie einer gemeinsamen Entwicklung als Team relevant und nachhaltig.
Ein ausgezeichneter Service für den Gast resultiert aus einer nachhaltigen Mitarbeiterführung und führt zu einem ausgezeichneten Image Ihres Gastronomiebetriebes.
Mit Hilfe eines individuellen Coachings, zum Beispiel als Teambuilding, Anti-Stress-Training oder Motivationstraining, investieren Sie in eine nachhaltige Mitarbeiterführung und somit in soziale Nachhaltigkeit.

Innovative Coachings

Innovative Coachings können mit Ihnen als Leitungsfunktion alleine oder als individuelles Teamcoaching durchgeführt werden, je nach Ihren Bedürfnisse und Ansprüchen.
Teamcoachings können zum Beispiel als Teambuilding, Anti-Stress-Training oder als Motivationstraining durchgeführt werden, um Ihre Mitarbeitenden bestmöglich zu stärken und zu unterstützen.

Teambuilding

Ein guter Zusammenhalt im Team verursacht den halben Umsatz. Stammgäste bauen Beziehungen zu Mitarbeitenden auf und bekommen ebenfalls eine hohe Fluktuation von Mitarbeitenden mit.
Ein hoch motiviertes, gleichbleibendes Team sorgt dagegen für ein positives Image Ihres Gastronomiebetriebes bei Stammgästen und soziale Nachhaltigkeit. Mitarbeitende, die sich im Team wohlfühlen und sich mit diesem identifizieren, verbreiten eine angenehme Atmosphäre und gehen ihrer Arbeit gerne nach, was Gäste wiederum positiv spüren.
Zudem sind Mitarbeitende, die schon lange in Ihrem Gastronomiebetrieb als Team zusammen tätig sind, aufeinander eingestellt und ziehen gemeinsam an einem Strang, sodass die täglichen Aufgaben reibungslos gemeinsam bewältigt werden.
Durch Teambuildings als innovative Coachings fördern Sie den Zusammenhalt in Ihrem Team. Sie lernen gemeinsam, sich aufeinander mehr zu einzustellen, sich zu vertrauen, sich zu verstehen und Hand-in-Hand-zu arbeiten.

Anti-Stress-Training

In einem Anti-Stress-Training als innovatives Coaching lernen Sie und Ihr Team, wie Sie Ihre Gesundheit stärken und mit Stress positiv umgehen.
Die Arbeitsbelastung in der Gastronomie ist hoch: Lange Arbeitstage, Nacht- und Wochenendarbeit, ein hoher Andrang von Gästen zu bestimmten Zeiten und ein enormer (wirtschaftlicher) Druck belasten Führungskräfte sowie Mitarbeitende gleichermaßen. Nicht verwunderlich ist daraus resultierend eine zunehmende Anzahl an psychischen Erkrankungen wie Burnout oder Depressionen in der Gastronomie.
Gesundheit und Ausgeglichenheit sind für jeden Einzelnen ein hohes Gut und sorgen für eine soziale Nachhaltigkeit. Krankenstände dagegen stellen eine hohe Belastung für jedes Teammitglied sowie für die Wirtschaftlichkeit des Betriebes dar.

Motivationstraining

Freude und Motivation an der täglichen Arbeit dienen einer sozialen und wirtschaftlichen Nachhaltigkeit: Wer Freude an der Arbeit hat, bleibt seinem Beruf lange und gesund treu.
Gäste erwarten freundliche und zuvorkommende Mitarbeitende und honorieren dieses mit häufigen Besuchen in der Gastronomie. Nur motivierte Servicekräfte können individuell und freundlich auf Ihre Gäste eingehen. Im Umkehrschluss bedeuten unmotivierte Mitarbeiter ein Vergraulen der Gäste und damit der wichtigsten Umsatzquelle.
In einem Motivationstraining als innovatives Coaching werden Sie und Ihre Mitarbeitenden motiviert, mit Freude der alltäglichen Arbeit nachzugehen und sich auf die positiven Seiten in der Gastronomie zu besinnen. Zudem können in einem geschützten Rahmen Probleme und Unzufriedenheit angesprochen werden, um diese gemeinsam anzugehen und zu bewältigen.

Restaurantküche - aus dem Artikel - Innovative Coachings für mehr Nachhaltigkeit in der Gastronomie
15 Fakten zur Nachhaltigkeit in der Gastronomie – Greentable.org

Das könnte Sie auch interessieren!