Wirtschaft Wissen

Wie Sie ein Sparringspartner als Management Coach voranbringen kann

single-image

 236 Aufrufe,  1 Heute

Anzeige

Allgemeines

Führungskräfte und Mitarbeiter, die im Management arbeiten, müssen sich stetig weiterbilden und ihre Fähigkeiten erweitern. Hier kann ein Sparringspartner als Management Coach sehr nützlich sein, um das Beste aus Ihnen herauszuholen. Das Sparring kann auch als Executive Coaching bezeichnet werden. Durch diese externe Unterstützung lernen Sie, wie Sie mit schwierigen Situationen umgehen und wie Sie sich verhalten sollten. Ein Management Coach kann Ihre persönlichen Stärken und Kompetenzen verbessern. Durch mehrere Gespräche mit Ihrem Sparringspartner können Sie eine Verbindung zu Ihrem Coach aufbauen. Hierbei ist wichtig, dass Ihr Sparringspartner Ihre Managementkompetenzen erkennen und stärken kann. Ihr Sparringspartner gibt Ihnen Tipps, wie Sie sich in gewissen Situationen verhalten sollten. Management Coaching kann auch als Leadership Coaching oder Coaching für Führungskräfte bezeichnet werden. Ein Sparringspartner als Management Coach kann auch für Sie sinnvoll sein, wenn Sie bereits in einer führenden Rolle in Ihrer Firma tätig sind.
Viele Mitarbeiter im Management oder Führungskräfte haben häufig ein großes Problem. Vielen Führungskräften im Management fällt es schwer, sich weiterzuentwickeln. In den meisten Fällen fehlt der passende Gesprächspartner. Sie brauchen eine Person, mit der Sie über das tägliche Geschäft sprechen können und der auch etwas vom Management versteht. Hier ist ein Sparringspartner als Management Coach mehr als geeignet. Durch ein Management Sparring können Sie lernen, Herausforderungen zu meistern und die richtigen Entscheidungen zu treffen. Im Folgenden wird das Management Coaching durch einen Sparringspartner näher beschrieben.

Sparring im Management

Sparring ist für die Personalentwicklung im Management enorm wichtig. Mit dem Sparring können positive Verhaltensmuster und Verhaltensänderungen erzielt werden. Sie werden von einem Sparring im Management profitieren. Im Management gehört Coaching bzw. Sparring mittlerweile zum Tagesgeschäft. Weiterentwicklungen sind im Management enorm wichtig, um der Konkurrenz am Markt immer einen Schritt voraus oder auf Augenhöhe zu sein. Im Folgenden werden die positiven Punkte und Effekte durch einen Sparringspartner im Management näher beschrieben. Ein Sparringspartner im Management wirkt sich nicht nur positiv auf die Führungsetage, sondern auf die gesamte Organisation aus. Die Zusammenarbeit mit einem Sparringspartner lohnt sich jederzeit. Das Sparring ist auch wichtig für die strategische Planung. Selbst wenn Sie aktuell kein Sparringspartner benötigen, kann es sich langfristig auszahlen.

  • Positive Effektive innerhalb der Organisation und der Belegschaft:
    Durch ein Sparring werden die Beziehungen innerhalb der Belegschaft verbessert. Im Management sind Beziehungen enorm wichtig. Es werden wichtige Entscheidungen getroffen. Durch einen Sparringspartner wird eine positive Basis geschaffen, mit der Sie auch gemeinsam innerhalb des Managements wichtige Entscheidungen treffen können. Kommunikation und Konfliktmanagement sind beim Sparring enorm wichtig. Ihr Sparringspartner wird mit Ihnen zusammen Ihre Kompetenzen aufbauen oder bestehende Fähigkeiten verbessern. Beziehungen innerhalb einer Belegschaft sind für ein Unternehmensklima und den damit verbundenen Erfolg enorm wichtig. Durch einen Sparringspartner können Sie also noch besser und effizienter auf Entscheidungen und Veränderungen im Betrieb reagieren.
  • Verbesserte Produktivität:
    Neben den positiven Effekten innerhalb der Belegschaft wirkt sich ein Sparring mit einem Management Coach auch positiv auf Ihre Produktivität aus. Durch das Sparring lernen Sie Ihre eigenen Fähigkeiten und wie Sie Ihre Kompetenzen effektiv nutzen und einsetzen können. Dadurch sind Sie in der Lage, Herausforderungen zu meistern und besser mit Anforderungen umzugehen. Sie behalten einen kühlen Kopf und die Arbeit im Management wird umsetzbarer und leichter. Sie lernen sich selbst und Ihre Fähigkeiten richtig kennen und können dadurch produktiver arbeiten. In der Regel findet das Sparring als Management Coach am Arbeitsplatz statt. So können Sie Gelerntes viel leichter in Ihren Arbeitsalltag integrieren. Zielsetzung und Zeitmanagement sind im Management das A und O. Diese beiden Bereich beeinflussen die Effektivität und die Effizienz der Mitarbeiter. Wenn Sie ein besseres Zeitmanagement besitzen und im Management besser Ziele setzen können, steigt automatisch Ihre Produktivität.
  • Bessere Qualität:
    Neben der Produktivität steigt durch ein Sparring mit einem Management Coach auch die Qualität der geleisteten Arbeit. Wenn die Qualität Ihrer Arbeit als Führungskraft steigt, wirkt sich das auch automatisch positiv auf die gesamte Belegschaft aus. Bei einem Sparring mit einem Management Coach lernen Sie Ihre Fähigkeiten und Kompetenzen richtig einzusetzen. Dadurch wird Ihre abgelieferte Arbeit auch automatisch besser. Sie entdecken möglicherweise unentdecktes Potenzial.

Ziele eines Sparrings im Management

Im Management eines Unternehmens arbeiten in der Regel nur wenige qualifizierte Personen. Aus diesem Grund sind Sie möglicherweise in vielen Situationen auf sich alleine gestellt. In gewisser Weise ist es wichtig, selbstständig Entscheidungen zu treffen. Allerdings verrennt man sich schnell in typische Denkfehler, Denkmuster oder Sichtweisen. Ein Sparringspartner dient als vertraute Person und Sie können mit ihm/ihr kommunizieren. Kommunikation und Feedback sind im Management und für die Persönlichkeitsentwicklung enorm wichtig. Nur so können Sie sich auch effektiv weiterentwickeln und lernen etwas dazu. Feedback kann auch hilfreich sein, Fehler abzustellen und Verhaltensmuster zu ändern. Sparring im Management hat verschiedene Ziele:

  • Durch ein Sparring wird die Rolle des Managers innerhalb der Führungsetage festgestellt. Ihr Sparringspartner wird Ihnen bei Ihrer täglichen Arbeit über die Schulter schauen. So bekommt er/sie ein umfangreiches Bild von Ihnen, Ihrer Arbeitsweise und Ihren Zielsetzungen.
  • Durch ein Sparring wird das Selbst- und Fremdbild besser beleuchtet. Viele Mitarbeiter im Management haben Schwierigkeiten damit, Ihr eigenes Selbst- und Fremdbild zu identifizieren.
  • Ein großes Ziel des Sparrings im Management ist das Erfassen Ihrer Stärken und Schwächen. Schwächen spielen eine größere Rolle, als Sie vielleicht annehmen. Durch Schwächen werden wir ausgebremst. Es ist daher wichtig, die eigenen Schwächen zu kennen und zu akzeptieren. Nur so können Sie an sich arbeiten.
  • Ein Sparringspartner ermittelt mit Ihnen zusammen mögliche Handlungsoptionen in Ihrer Position im Management. Durch Rollenspiele oder Gespräche erarbeiten Wie zusammen mit dem Sparringspartner Ziele und Vorgehensweisen. Im nächsten Schritt werden Lösungsansätze ausgearbeitet und überprüft. Die Maßnahmen müssen umsetzbar und an das Unternehmen angepasst werden. Wenn Sie ein Projekt besser als erwartet abschließen, wird Sie das zusätzlich motivieren. Sie fühlen sich sicherer. Es hat positive Auswirkungen auf Ihr Auftreten und Ihre Selbstsicherheit.

Welche Eigenschaften braucht Ihr Sparringspartner?

Einen guten Sparringspartner als Management Coach zu finden, ist alles Andere als einfach. Der/die Sparringspartner/in muss verschiedene Eigenschaften mitbringen und Kriterien erfüllen:

  • Erfahrung in der Management Branche und Fachwissen sind für den Sparringspartner sehr wichtig. Es ist wichtig, dass sich der Sparringspartner in Ihre Lage und den Job hineinversetzen kann. Wenn Sie in einer leitenden Position arbeiten, sollte der Sparringspartner auch Erfahrungen in Führungspositionen haben.
  • Neben beruflicher Erfahrung spielt Lebenserfahrung auch eine wichtige Rolle. Der Coach sollte ein passendes Alter haben. Wenn Sie 45 sind und der Coach 20, dann wird es voraussichtlich nicht passen.
  • Ihr Sparringspartner benötigt Methodenkompetenz, um Ihnen bestimmte Verhaltensmuster erklären und neue Handlungsoptionen zeigen zu können. Dafür benötigt er/sie ein bestimmtes Know-How. Außerdem sollte der Sparringspartner sich in der Branche, in der Sie arbeiten auskennen.
  • Das A und O zwischen Ihnen und Ihrem Sparringspartner sind Vertrauen und Sympathie. Sie müssen Ihrem Sparringspartner zu 100 Prozent vertrauen können. Nur so werden Sie sich auch öffnen können. Für die gemeinsame Arbeit ist Vertrauen sehr wichtig. So kann sich der Sparringspartner ein besseres Bild von Ihnen machen und Sie unterstützen.
  • Psychologie und Reflektieren sind für Ihren Sparringspartner auch sehr wichtig. Er kennt verschiedene Verhaltensmuster und kennt psychologische Methoden, um Ihnen mögliche Verhaltensmuster aufzeigen zu können.

 

Das könnte Sie auch interessieren!