Lifestyle

Was Sie bei einem Sono Grundkurs alles lernen

single-image

Als Arzt ist es heutzutage nahezu unerlässlich sich mit einem Ultraschall-Gerät auszukennen. Kaum eine andere Technologie ermöglicht es in der Praxis oder in der Klinik so schnell und so einfach Einblicke in das Innere des Körpers zu erhalten und gefährliche Erkrankungen im Frühstadium zu erkennen.

Aus diesem Grund ist es für Mediziner wichtig den Umgang mit Sonografie-Apparaten zu erlernen. Hierfür gibt es sowohl Kurse als auch passende Bücher zur Vorbereitung. Ziel sollte es sein ein Zertifikat der DEGUM zu erhalten, der deutschen Gesellschaft für Ultraschallmedizin. Diese Prüfung befähigt und berechtigt dazu qualifizierte Untersuchungen per Ultraschall durchzuführen.

Tipp: Grundkurs für den Einstieg

Ideal für den Einstieg ist ein Sono Grundkurs. Wichtig dabei ist, sich einen Kurs-Anbieter zu wählen, dessen Veranstaltung nach DEGUM zertifiziert ist. So dass man als Teilnehmer eine entsprechend gekennzeichnete Teilnahmebestätigung für den Kurs erhält.

Der Grundkurs in Sonographie richtet sich überwiegend an Ärzte. Natürlich ist es auch für anderweitiges, medizinisches oder klinisches Personal möglich dabei zu sein. Wichtig ist, dass diese über ein entsprechendes Wissen über anatomische Grundlagen verfügen.

Ein typischer Grundkurs ist zum Beispiel der mit dem Titel: „Sono Grundkurs – Abdomen und Retroperitoneum einschl. Nieren, Thoraxorgane (ohne Herz), Uro-Genitalorgane, Schilddrüse.“

Solche Seminare werden üblicherweise nach DEGUM-Richtlinien durchgeführt, häufig an einem Universitätsklinikum. Es besteht die Chance zwischen verschiedenen Standorten zu wählen.

Die Dauer beträgt circa 4 Tage. Im Preis ist manchmal auch ein Arbeitsbuch oder sonstiges Lehrbuch enthalten, jedoch nicht immer. Während der Veranstaltung erhalten die Teilnehmer alle notwendigen Sonografie-relevanten Kenntnisse, um später selbst pathologische Befunde erstellen zu können.

Sie erhalten zahlreiche Tipps für die Praxis und führen jede Menge praktische Übungen durch. Zum Beispiel:

  • Wie eine Duplexsonographie funktioniert
  • Worauf achten bei der Beobachtung der Bewegungsorgane
  • Wie eine anschauliche Schallkopfhaltung zu erfolgen hat
  • Wie die optimale Schallkopf-Positionierung für die Untersuchung cervikaler Organe aussieht
  • u.v.m.

Der Grundkurs endet mit einer Prüfung am Ende des Kurses. Er dienst als Einstieg für weitere Spezialisierungen und Aufbaukurse auf dem Gebiet der Ultraschall-Diagnose.

Buch-Tipp: Sono Grundkurs: Ein Arbeitsbuch für den Einstieg

Neben der Teilnahme am Kurs für Sonographie, ist es auch hilfreich sich per Buch auf die Arbeit mit dem Ultraschall-Gerät vorzubereiten. Ein gute Möglichkeit hierfür bietet das Arbeitsbuch von Dr. med Matthias Hofer. Der Autor ist eine bekannte Größe im Bereich der bildgebenden Verfahren bei der Krankheitsdiagnostik.

Im diesem Arbeitsbuch von Dr. med Matthias Hofer werden zunächst die Grundlagen der Ultraschall-Technologie erläutert. In jeder neuen Auflage werde diese, und alle weiteren Informationen, immer dem aktuellen Stand angepasst.

Anschließend folgen präzise Schritt-für-Schritt Beschreibungen zur Sonografie-Befundung einzelner Körperregionen. Der Autor beschreibt, welche Krankheiten sich mit dem Gerät in den einzelnen Organsystemen wie erkennen lassen und welche nicht. Mit Hilfe von Quiz-Abbildungen kann der Leser überprüfen, ob seine Kenntnisse sicher sind, oder weiterer Übung bedürfen.

Das Buch ist somit eine gute Ergänzung für einen Ultraschallkurs und kann als optimale Vorbereitung für die Prüfung fungieren. Zudem ist es ein großartiges Nachschlagewerk für die spätere Arbeit, oder eine Möglichkeit zur Auffrischung des Wissen für jene, die eine Fortbildung zum Thema besuchen möchten.

Daten zum Buch:

Taschenbuch: 176 Seiten

Verlag: Thieme Verlag; Auflage: 9.

ISBN-10: 3132420077

Ihr Kommentar*

Das könnte Sie auch interessieren!

img-ads