Lifestyle Wissen

Jürgen Höller – Der Motivationstrainer

single-image

Jürgen Höller – Wie kommt es, dass manche Menschen unfassbar klug sind und so viel Talent auf einem Gebiet haben, aber doch verbringen sie ihre Exitenz in konstanter Mittelmäßigkeit und leben weit unter ihren Möglichkeiten? Die meisten Erfolgs-Menschen und Karriere-Berater, würden wohl das gleiche Antworten: Sie haben Angst. Nicht um ihr Leben, sondern die vor Ablehnung. Denn kaum ein Instinkt ist in den Genen so intensiv angelegt, wie die Angst davor von den Mitgliedern der eigenen Gemeinschaft kritisiert oder abgelehnt zu werden. Aus diesem Grund verfolgen die meisten eine Strategie im Leben, bei der es eher darum geht Fehler zu vermeiden, anstatt aktiv nach Möglichkeiten zu suchen, um etwas Außergewöhnliches aus sich selbst zu machen.

Studium absolvieren, Karriere machen im Unternehmen – das alles sind solide und altbewährte Wege, um gut zu verdienen und vielleicht im Alter finanzielle Freiheit zu erlangen. Aber in den Konzernen und Firmen stecken so viele Angestellte, die deutlich mehr erreichen und freier leben könnten, wenn sie sich trauen würden ihr eigenes Geschäft zu gründen. Machen sie aber nicht. Denn wenn sie das täten, dann könnten sie ja scheitern. Das wiederum würde dazu führen, dass in ihrem Umfeld böse Kommentare kommen, sie Ablehnung erfahren und sich dann in gewisser Weise schämen. Dabei gehört Scheitern immer dazu. Kaum ein erfolgreicher Unternehmer hat jede Entscheidung richtig getroffen. Selbst Steve Jobs hat so viele Projekte in den Sand gesetzt und wurde doch eine Ikone.

Bestes Beispiel dafür, dass es auf dem Lebensweg nicht immer geradewegs nach oben geht, ist Motivations-Papst Jürgen Höller. Seine Persönlichkeit spiegelt diesen Kontrast ganz deutlich wieder.

Sehen Sie hierzu auch seine Webseite: https://www.juergenhoeller.com/

Wer ist Jürgen Höller?

Jürgen Höller hat so einiges hinter sich. Bereits in seiner Jugend versuchte er mehrere Unternehmen aufzubauen, sie alle gingen pleite. Mit einem Fitnessstudio hatte er dann etwas mehr Erfolg. Nebenher beschäftigte er sich mit Techniken, mit denen man Einfluss nehmen kann auf das eigene Unterbewusste: NLP, Visualisierung, positives Denken, Hypnose und weitere mehr. Höller schulte seine rhetorischen Fähigkeiten und entwickelte daraus eine Art Methode, bzw. Philosophie. So machte er schon bald von sich Reden und feierte immer größere Erfolge. Binnen weniger Jahre stieg er zu einem gefragten Motivationsredner auf und begann damit Seminare anzubieten. Landesweite Bekanntheit erlangte er, als er die Spieler vom Bundesliga-Club Bayer Leverkusen als Motivationstrainer unterstützte. Damals noch unter dem legendären Trainer Christoph Daum, der für sein „gutes Näschen“ in Sachen Motivationskunst bekannt war.

Nach diesem PR Schub, gingen seine Umsätze in kürzester Zeit durch die Decke. Grund genug für ihn einen Versuch zu starten am damaligen Börsen-Boom teilzuhaben. Er gründete die Firma Inline AG und versuchte sie zu einem der größten Anbieter im Bereich Weiterbildung zu entwickeln. Dieser Traum platzte jedoch recht bald, wie der Rest der Blase.

Einen Tiefpunkt erreichte seine Karriere 2003, als er wegen Untreue und vorsätzlichen Bankrotts zu drei Jahren Haft verurteilt wurde. Wegen guter Führung konnte er das Gefägnis aber recht bald wieder verlassen.

Spätestens hier würden die meisten aufgeben. Jürgen Höller aber entschied sich dazu weiter als Trainer zu arbeiten und gründete die Jürgen Höller Academy. Mittlerweile gibt er wieder erfolgreich Seminare in Sachen Motivation und gilt nach wie vor als absoluter Top-Coach auf diesem Gebiet. Zudem veröffentlichte er mehrerer Bücher und Videos, wo er dem Publikum seine Denkweisen präsentiert.

Fazit zu Jürgen Höller

Höller Jürgen ist ein gutes Beispiel dafür, was so vielen anderen fehlt, um erfolgreich zu sein. Immer wieder arbeitete er an sich selbst und probierte neue Ansätze aus, um noch mehr aus seinen Möglichkeiten zu machen. Am Ende stand er stets als Sieger da, denn mit seinem Mindset findet er immer wieder Wege, um viel Geld zu verdienen und Kunden zu gewinnen. Hier lebt jemand ganz genau das, was er anderen predigt. Das macht ihn so authentisch.

Das könnte Sie auch interessieren!